Referenzen
So machen die Ausflüge viel mehr Spaß und auch unser Hund hat
dadurch ein großes Stück Freiheit gewonnen.
Liebe Grüße
Shirley
Ich arbeite derzeit daran die Chefin von Mischlingshund Teddy,
Berner-Sennenhündin Maja und Katze Claire zu werden, mal
schauen...."
© Karin Langer 2016
Nähere Informationen: Tel.: 0664/543 30 49 oder E-Mail:
Made with MAGIX
Wir haben eine mittlerweile 4 Jahre alte Shiba Inu Hündin namens Miya, diese hat die Pubertät sehr ausgelebt
und war daher schwer umgänglich. Sie konnte nicht alleine bleiben, bekam "Schrei-Bell-Attacken" zerkratzte
die Türe und biss sämtliche Sachen an, natürlich begleitet von Koten und Urinieren… Sie akzeptierte schwer
Regeln und war launisch wie das Wetter…
Wir waren zwar auch im Welpenkurs, aber die Probleme die wir hatten, konnten wir in der Hundeschule
nicht umsetzen - da sie ja zuhause stattfanden.
Da wir eine Tochter mit damals 2 Jahren hatten und ich mit unseren 2. Kind schwanger war- riefen wir
um Hilfe…
Karin hat uns viel beibringen können, uns sehr gute Hilfestellung gegeben und hat uns die richtigen Ansätze
gezeigt.
Die Atmosphäre war sehr locker und ruhig und wirklich gesamt, mehr als positiv!!!
Wir konnten mit den Situationen besser klarkommen, dazulernen und die Theorie in die Praxis sehr gut
umsetzen. Wir sind mehr als stolz auf unsere Hündin. Sie ist so brav, dass sie auch ab und zu mit meinen Mann
mit in die Arbeit fahren darf, ich bin vom Beruf Tagesmutter. Miya ist ein liebevoller Hund,
bleibt jetzt auch problemlos alleine.
Sie ist einfach ein Hund den man sich wünscht! :-) Wir sind sehr froh darüber, dass wir Karin kennen und
möchten anmerken, dass sie eine super Arbeit leistet.
Dankeschön. :-)
MIYA
INCE
Liebe Karin,
ein großes DANKE an Dich für die Hilfe mit
unserem Ince !
Im Herbst 2011 haben wir unseren Ince aus
dem Tierheim mit zu uns nach Haus geholt.
Die ersten 2 Wochen verliefen recht ruhig,
Ince war noch sehr zurückhaltend da er sich
ja erst an uns und seine neue Umgebung
gewöhnen musste.
Ich nahm mir für die ersten Wochen mit
Ince Urlaub, in dieser Zeit trainierten wir
das Alleinbleiben zu Haus da ich ja nach
meinem Urlaub wieder arbeiten musste, mit
kleinen Schritten ging es gut voran.
Ich war mir jedoch nicht ganz sicher ob sich
Ince wirklich wohl fühlt in meiner
Abwesenheit und suchte nun nach
professionellem Rat.
Ich stieß in der Zeitschrift WUFF auf eine Anzeige von Karin und rief gleich an.
Karin nahm sich sofort Zeit für mich und erklärte mir Schritt für Schritt wie ich es richtig mache.
Außerdem war sie sehr interessiert an Inces Geschichte, wir unterhielten uns sehr lang und sie stand
mir mit Rat und Tat zur Seite.
Nur gab es da ein kleines Problem wir wohnen nämlich in Vorarlberg und die Entfernung zu Karin ist so
groß, dass ein persönliches Kennenlernen leider nicht möglich war.
Wir beschlossen also das Training von Ince und vor allem uns :-) telefonisch zu absolvieren.
Beide Seiten, sowohl Karin als auch ich waren etwas skeptisch ob es durch ein Beratung nur am Telefon
klappen würde uns und Ince zu einem gut funktionierendem Team zu machen, wie sich später
herausstellte klappte alles wunderbar, es klappte so gut, dass wir alle überrascht waren.
Nun war es soweit, ich ging wieder arbeiten und Ince blieb in dieser Zeit allein daheim.
Es klappte wunderbar, was das angeht ist Ince wirklich super, er machte nichts kaputt, bellte nicht und
wartete brav bis ich wieder da war, das ist bis heute so.
Nur hatten wir einige Probleme mit ihm nach den ersten Wochen, er zog bei jedem Spaziergang an der
Leine, knurrte mich oft ohne erkennbaren Grund an und beim Tierarzt hatte er solche Angst, dass wir
einfach nicht mehr weiter wussten.
Nach intensiven Gesprächen arbeitete Karin einen Trainingsplan für uns aus, den wir Schritt für Schritt
befolgten, nach einer Weile machte Ince immer mehr Fortschritte.
Immer wenn ich nicht wusste ob ich etwas richtig mache rief ich Karin an, sie hatte zu jeder Zeit ein
offenes Ohr für uns egal ob Wochenende oder Feiertag, sie stand uns mit ihrer herzlichen und offenen
Art stets zur Seite.
Und auch heute noch rufe ich Karin an, wenn wir ein großes oder kleines Problem haben, das es zu
bewältigen gibt.
Mittlerweile sind Ince und wir ein super Team geworden und ich kann mir nicht vorstellen auch nur
einen Tag ohne ihn zu sein.
Meiner Meinung nach ist der Beruf Hundetrainerin für Karin nicht einfach ein Beruf womit sie Ihr Geld
verdient, es ist vielmehr eine Berufung und das merkt man vom ersten Gespräch an.
Ince und wir bedanken uns ganz herzlich bei Dir, liebe Karin, für alles was du für uns getan hast, ohne
dich wären wir sicher nicht so weit gekommen, wie wir heute sind.
Liebe Grüße aus Vorarlberg
Ince, Babette und Alex
SHIRLEY UND CLEO
Liebe Karin,
wir sind wirklich sehr froh, dass wir Dich kennen lernen durften :).
Unser Shirley dürfte bei seinem vorigen Besitzer sehr Schlechtes erlebt haben. Er ist sehr ängstlich
und total sensibel. Gezeigt hat er seine Unsicherheiten mit Pinkeln. Wir waren darüber natürlich auch
nicht gerade erfreut und unsere Unruhe hat sich dann noch mehr auf Shirley übertragen.
Als wir nicht mehr weiter wussten, trat Karin in unser Leben :). Uns hätte nichts Besseres passieren
können.
Karin zeigte uns, wie wir richitg mit Shirley umgehen sollen, und gab uns wertvolle Tipps :).
Kaum war Karin nach dem Beratungsgespräch aus der Tür, hörte Shirley mit dem Pinkeln auf.
Einfach unglaublich!!
Leider herrschen derzeit, wahrscheinlich auch ein bisschen hormonell bedingt (nach Kastration),
Unstimmigkeiten zwischen unseren beiden Katern.
Aber ich bin mir sicher, dass wir auch dieses Problem wieder, mit Hilfe von Karin lösen können :)
Danke für Deine Unterstützung :)
Liebe Grüße Raffaela, David, Shirley und Cleo
LUNA
„Hunde sollten Karin kennen“, könnte man in Anlehnung an einen bekannten Werbeslogan sagen.
Karin Langer war nämlich das Beste, was mir und meiner Berner Sennenhündin „Luna“ passieren
konnte.
Nach ihrer totalen Überforderung durch den strengen Drill in diversen Hundeschulen und
Ausbildungsstätten und die auch mir dort vermittelten harten Behandlungsmethoden bekam die
sehr sensible „Luna“ Angst vor allen Menschen, weil sie glaubte, für diese immer etwas leisten bzw.
ein „angepasstes“ Verhalten an den Tag legen zu müssen und deren Ansprüchen vielleicht nicht zu
genügen, wofür es dann verbale, aber auch physische („Leinenruck“) Strafen „setzte“.
Außerdem verlor sie dadurch jegliche Lebensfreude.
Von Karin lernte ich endlich, „Luna“ richtig und ihrem Wesen entsprechend zu behandeln.
Heute hat sie wieder Spaß am Leben, konnte ihre Angst ablegen und ist ein zufriedener, ausgeglichener
Hund - und auch ich habe wieder meine Freude mit ihr.
Dafür vielen herzlichen Dank!!!
Martin & Luna
CLEO
Cleo
Cleo und Leon
Mein Name ist Cleo und ich bin jetzt fast schon 2 Jahre alt. Ich habe im Umgang mit meinen Frauchen
leider kein gutes Verhältnis gehabt. Auch wenn immer wieder Besuch kam, konnte ich meine Familie
nicht von den anderen unterscheiden. Da mich meine Familie unterstützen wollte, dass ich mich wohler
fühlte, haben Sie sich an dich, Karin, gewandt. Du hast mich und meine Familie kennengelernt.
Wie du selbst die Erfahrung mit mir machen konntest, hast du ja gemerkt, dass ich in Umgang mit
fremden Personen sehr aggressiv und unsicher reagiere. Nach ein paar effektiven Tipps, die Du meinen
Eltern gegeben hast, hast du uns gezeigt, wie einfach ein Miteinander sein kann und so bin ich eine sehr
glückliche Katze geworden.
Wir danken dir sehr für deine Hilfe und wünschen dir weiterhin viel Erfolg.
LG Cleo und Leon"
SAMIRA
Liebe Karin,
vielen Dank für deine Hilfe mit unserer Samira.
Trotzdem wir von Anfang an mit ihr die Hundeschule besucht haben,
war es nicht möglich, sie frei laufen zu lassen.
Sie hat auf alles nur nicht auf uns gehört und vom Kommen auf
Zuruf so gut wie gar nichts gehalten. Selbst sie aus dem Garten ins
Haus zu holen, war ein sehr schwieriges Unterfangen.
Dank deiner Tipps und unserem gemeinsamen Training ist es
gelungen, dass Samira nun immer sofort aus dem Garten geholt
werden kann und auch im Freilauf auf unseren Rückruf hört.
BUKSI UND DONNA
Nach dem Tod meines langjährigen Hund Alelexis "LEXI", welche ich in Ungarn mit der Flasche
aufgezogen habe, wollte ich wieder einer armen Hundeseele helfen, und über Umwegen bekam ich Pelusa,
genannt "BUKSI", sie war in Spanien in einer Tötungsstation und wurde vom Bobtailklub Deutschland gerettet.
Sie war eigentlich für jemanden in der Schweiz bestimmt, aber in der Schweiz darf man keine Hunde mit
kupierten Schwanz mehr haben, d.h. auch nicht aus dem Tierheim, da dieser Unsinn sonst niemals aufhört.
Ich habe in der Zwischenzeit eine ausgestetzte Katze zu uns genommen und mit Lexi war das auch kein Problem.
Doch dann kam Buksi und die, obwohl mir versichert sie sei katzenfreundlich, war es genau das
Gegenteil. Sie verjagdte Donna und mein Mann wollte daß ich Buksi zurückbringe, das kam für mich
jedoch nicht in Frage.
Dann trat Frau Langer auf den Plan und erklärte mir, Buksi hat soviel durchgemacht und wir müssen erst
Vertrauen aufbauen, auch bezüglich bürsten und Pfoten abputzen usw. Jedenfalls war sie in meiner Umgebung
die Einzige die mir Mut gemacht hat und gesagt hat, daß es mit Geduld und Liebe auf jeden Fall klappen wird
mit den Beiden und mir auch Infos geschickt hat..
Das ist jetzt einige Monate her und siehe da, Hund und Katze vertragen sich. Es wäre übertrieben zu sagen, die
sind ein Herz und eine Seele, aber es wird immer besser. Im Haus ist es kein Problem, im Garten wird Donna noch
immer gejagd, aber ich sehe des öfteren, Donna will es ja so.
Ich bin so glücklich, daß ich BEIDE behalten konnte, obwohl Donna schon von einer Katzenliebhaberin "adoptiert"
werden sollte.
LUNA MAY
Liebe Karin, du konntest mir/uns damit helfen,
dass ich zu Luna May und Luna May zu mir, mehr
Verständnis und mehr Vertrauen aufbauen konnte.
Deine Unterstützung war für mich als Hundehalter
(Neuling) sehr hilfreich, besonders im Bezug auf
mein eigenes Selbstvertrauen, wie ich mich meinem
Hund gegenüber verhalten soll.
Ich wurde von dir bestärkt, souverän zu sein und
Luna May zu führen, denn genau das sollte jeder
Hundebesitzer auch tun und nicht umgekehrt,
(wie es leider sehr oft der Fall ist).
Luna beobachtet mich sehr genau und auch ich habe gelernt auf ihr Verhalten durch Beobachtung
zu reagieren. Luna May und ich sind ein sehr gutes Team geworden.
Danke, liebe Karin, für deine Unterstützung und ich hoffe, trotz guter Zusammenarbeit mit Luna May,
dass wir uns bald wieder sehen.
BOSCO
"Ich möchte uns kurz vorstellen. Wir sind die Fam. Inge und
Ewald Schwarz und auf dem Foto sehen sie unseren Hund
(Sonnenschein) Bosco. Wir haben unseren Bosco vor 6 Jahren
als Welpen bekommen und hatten sehr viel Freude mit ihm.
Leider wurde er mit 1 1/2 Jahren zweimal gebissen und seither
ist er anderen Hunden gegenüber sehr aggressiv gewesen.
Es war unmöglich mit ihm ohne Stress spazieren zu gehen.
Jeden Tag haben sich die Zeiten des Spazierganges verkürzt, die
Panik bei Bosco und bei mir wurde immer größer.
Voriges Jahr im Frühling habe ich die Anzeige von Frau Karin Langer
in der Zeitung gelesen und nach kurzer Rücksprache mit meinem
Mann mit ihr Kontakt aufgenommen . Ab dem ersten Telefongespräch
hatte ich schon das Gefühl in guten Händen zu sein.
Wir hatten unseren ersten Termin bei uns zu Hause und man konnte sehen, wie sich unser Bosco total
entspannte und von Karin die ganze Ruhe, die sie uns gegenüber ausstrahlte, annahm. Von Stunde zu
Stunde wurde unser Hund immer ruhiger (ich ebenfalls). Karin hatte uns mit viel Liebe und Geduld
beigebracht, auf unseren Hund und seine Gebärden zu achten und richtig damit umzugehen.
Es gab zwischendurch immer wieder kleine Rückschläge beim Spazierengehen, aber ich wusste richtig
damit umzugehen. Wir machen jetzt wieder lange und entspannte Sparziergänge zur Freude von Bosco
und uns. Mittlerweile ist uns Karin eine ganz liebe Freundin geworden.
Ich möchte jeden, der ein kleines bisschen Hilfe braucht den Rat geben, sich nicht zu scheuen, Hilfe
von einer Tierpsychologin anzunehmen, Ihr Liebling wird es Ihnen sicher mit viel Liebe danken."
SPIKEY
"Karin hat uns viele wichtige Tipps zur richtigen Erziehung
von Spikey gegeben.
Auch für das Miteinander-Zurechtkommen von Suga und
Spikey waren ihre Erklärungen über das Verhalten von
Hunden zueinander für uns sehr hilfreich und wichtig.
Schön ist, dass auch jetzt, viele Monate nach Ende unserer
gemeinsamen Trainingsstunden, Karin jederzeit ein offenes
Ohr für unsere Hundefamilien-Probleme/Fragen hat.
Vielen Dank dafür!"
SCHRÖDER
"Unser Schröder mag zwar dreinschaun als ob er der
liebste Hund der Welt wäre, ist er aber nicht.
Wir haben ihn im August 2006 aus einer Spanischen
Tötungsstation gerettet und zu uns genommen.
In Spanien musste er wohl unter sehr schrecklichen
Bedingungen gelebt haben, denn Untersuchungen zeigten,
dass er einen Beckenbruch hatte und auch andere
Verletzungen.
Wahrscheinlich wurde er häufiger getreten, denn er ist oft
sehr aggressiv auf Männerbeine losgegangen.
Und dies ohne Vorwarnung wie Knurren oder Bellen.
Durch Karin haben wir gelernt, die Signale – die der Schröder ausstrahlt, richtig zu deuten sodass wir
auch ohne Warnzeichen erkennen, ob und wann er zuschlagen möchte. So sind wir in der Lage frühzeitig
zu reagieren.
Des Weiteren hat sie uns gezeigt, wie wir diesen kleinen Wildfang bei Spaziergängen besser unter
Kontrolle halten können. Denn er ist gerne abgerauscht, wenn er nicht an der Leine war. Da war Rufen
dann zwecklos. Nun kommt er immer brav wieder zurück, oder rennt gar nicht mehr weiter als 5 Meter
von uns fort.
Und natürlich konnte die Karin auch UNS eine Menge über den Umgang und die Haltung beibringen.
So haben also Hund, Frauchen und Herrchen viel lernen können."
LARA
"Mein Name ist jetzt Lara, ich bin ca. 5 Jahre alt und komme
aus einer reinen Zwingerhaltung. Ich habe sehr viele Junge
gehabt, war sehr schlecht gehalten, meist ohne Dach über
dem Kopf und natürlich nicht sozialisiert.
Ich habe ca. 4 Monate bei meiner Menschenfamilie hinter der
Thujenhecke gelebt und bin im Garten panisch im Kreis
gelaufen, meine neue Familie war verzweifelt.
Dank "Nanny Karin" die unsere Dolmetscherin war und noch
ist, meine und auch die meiner Menschen, habe ich in Kürze
meine Welpenzeit nachgeholt und schon sehr viel gelernt.
TIMMY
"Mit vielen praxisnahen Tipps hat uns Karin einen
Weg gezeigt, unseren West Highland Terrier Timmy
zu „bändigen“. Seitdem ist „Gassi gehen“ wieder
entspannend. Durch Karins ruhige und übersichtliche
Therapie haben wir wieder Freude am Zusammensein
mit unserem Hund gefunden."
JAMIE
"Durch Karin haben wir gelernt, gegenseitiges Vertrauen aufzubauen
und unsere Signale zu lesen, sodass wir ein tolles Team geworden sind."
STARTSEITE NEWS / Aktivitäten HUNDEBERATUNG KATZENBERATUNG GUTSCHEINE VORTRÄGE HUNDEBETTEN ÜBER MICH REFERENZEN MEDIEN MEINE TIERE GALERIE LINKS DSGVO AGB KONTAKT IMPRESSUM
Tierverhaltensberatung
Karin Langer
REFERENZEN